Die Hundeschule in Regensburg mit Herz und Verstand
Gruppen-Foto

Basiskurs

Kurs 1:

Der Basiskurs soll dabei helfen, allgemeine Grundkommandos zu vertiefen, sowie auch kritische Situationen aus dem Alltag trainieren. Deshalb ist die Prüfung auf 2 praktische Teile und einen Theorieteil aufgeteilt. Die Theorieprüfung kann jederzeit ablegt werden, sie muss nicht während des Basiskurses stattfinden. Mit Hilfe der ausgehändigten Unterlagen, können Sie sich selbstständig fortbilden und auf die Prüfung vorbereiten. Da ein großer Themenbereich zum einen Strukturen im Alltag, zum anderen Tipps für den Umgang mit einem Welpen beinhalten, ist es sinnvoll, die Prüfung bereits vor oder kurz nach dem Einzug des Hundes im Haushalt abzulegen.

Der praktische Teil beginnt mit Kurs 1, der ausschließlich am Hundeplatz stattfindet. Hier werden Übungen wie Fuß-Gehen, sicheres Abliegen unter Ablenkung, sowie der Rückruf des Hundes in den Vordergrund gestellt. Am Ende des Kurses steht die Basisprüfung I.

  • Fußgehen mit und ohne Leine
  • Sicheres Ablegen unter Ablenkung
  • Rückrufkommando

Kurs 2:

Nachdem der Gehorsam vieler Hunde stark ortsabhängig ist (am Hundeplatz folgen sie sehr gut, beim Spazierengehen vergessen sie das Gelernte), folgt auf die Zwischenprüfung Kurs 2. Dieser Teil wird auf einer freien, nicht vorher bekannten Wiese oder Feld geprüft. Daher findet dieser Kurs nur selten am Hundeplatz statt, sondern in erster Linie an immer wechselnden Orten auf Wiesen, Feldern und im Wald. In Kurs 2 werden vor allem alltagsnahe Elemente geübt. Dazu gehören die richtige Begegnung zwischen zwei Hunden und auch ein souveränes Vorbeigehen an einem Fremdhund. Auch das Erlernen des richtigen Passierens von Joggern, Radfahrern und Walkern ist ein wichtiger Bestandteil dieses Kurses. Des Weiteren wird das Rückrufkommando im Freien weiter vertieft, und Möglichkeiten  gezeigt, wie Sie Ihren Hund seinem Charakter entsprechend sinnvoll geistig beschäftigen können, um eine möglichst große Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund aufzubauen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für einen entspannten Alltag für Sie und Ihren Hund.

  • Richtige Begegnung zwischen zwei Hunden
  • Vorbeigehen an einem Fremdhund
  • Vorbeigehen an einem Walker, Jogger und Radfahrer
  • Rückrufkommando
  • Sinnvolle, geistige Beschäftigung dem Charakter des Hundes entsprechend

Basisprüfung Teil 1

(Prüfung am Hundeplatz)

Übung 1:

Fußgehen mit Tempowechsel (Normalschritt und Laufschritt) mit und ohne Leine (je 2 Min.).
Nach Ansage werden dabei Sitz, Platz, Steh, Kehrtwendung, sowie Rechts- und Linkskurven verlangt.
Start der Übung in Grundstellung, dann Tempo (Normalschritt oder Laufschritt) nach
Ansage. Leckerlis sind nach jedem Sitz, Platz und Steh erlaubt.
Falsches Zeigen eines Kommandos muss korrigiert werden. Der Hund kann links
oder rechts geführt werden. Blickkontakt ist erwünscht und wird dementsprechend bepunktet. Ebenso ist das Loben und Motivieren mit Stimme erlaubt.

Übung 2:

Ablegen: Der Hund wird abgelegt, der Hundeführer entfernt sich 5m vom Hund und
bleibt auf Sicht stehen. Hierbei muss der Hund für eine Dauer von 4 Minuten abliegen. Ob mit oder ohne Leine, darf vom Hundeführer entschieden werden. Auch ob der Hund auf einer Decke liegt oder auf dem Boden, entscheidet alleine der Hundeführer. Während der Abliegezeit darf der Hund 1 x zwischenbelohnt werden. Sollte der Hund während der Abliegezeit aufstehen, sich hinsetzen, kriechen oder weglaufen, muss dies korrigiert werden.
Die Übung 2 läuft parallel zu Übung 1, d.h. ein Teilnehmer-Team geht Fuß, während
das andere Teilnehmer-Team die Ablegübung macht.

Übung 3:

Voraus: Hund ablegen oder absetzen, das Leckerli ca. 30 m entfernt vom Hund vorlegen. Hund abholen und Fußgehen, bis der Prüfer das Zeichen für das Voraus
gibt, dann den Hund schicken. Nach dem Aufnehmen des Leckerlis den Hund Abrufen in den Vorsitz, gefolgt von Sitz bei Fuß.
Prescht der Hund vorzeitig Voraus, muss er wieder zurückgerufen (korrigiert) werden und wird dann erst auf ein Zeichen des Prüfers vorausgeschickt.

Basisprüfung Teil 2

(Prüfung auf Wiese oder Feld)

Übung 1:

Richtige Begegnung zwischen 2 Hunden:

Hunde gehen im Fuß aufeinander zu. Jeweiligen Hund in 10 m Abstand absetzen. Die Hundeführer gehen aufeinander zu und begrüßen sich mit Handschlag. Hundeführer holt Hund ab und geht zu seinem Ausgangspunkt zurück. Leckerligabe beim Abholen des Hundes aus dem Sitz.

Übung 2:

Vorbeigehen an Fremdhund: 2 Varianten möglich, vom Hundeführer wählbar.

  1. Im Fuß an Fremdhund vorbeigehen, 2 Leckerligaben erlaubt (Leckerli darf nicht in der Hand gehalten werden)
  2. Im Fuß auf Hund zugehen, ca. 10 m vor Fremdhund absetzen. Hundeführer schirmt eigenen Hund ab mit Blick zum Fremdhund.

Diese Übung wird mit

  • Walker
  • Jogger und
  • Radfahrer

wiederholt.

Übung 3:

Voraus: Hund ablegen oder absetzen, das Leckerli ca. 30 m vom Hund entfernt vorlegen. Hund abholen und Fußgehen, bis der Prüfer das Zeichen für das Voraus gibt, dann den Hund schicken. Nach dem Aufnehmen des Leckerlis den Hund Abrufen in den Vorsitz, gefolgt von „Sitz bei Fuß“. Prescht der Hund vorzeitig Voraus, muss er wieder zurückgerufen (korrigiert) werden und wird dann erst auf ein Zeichen des Prüfers vorausgeschickt.

Übung 4:

Beschäftigung mit dem Hund:

Hund ca. 5 Minuten auf sich konzentrieren. Sämtliche Varianten außer Leckerei werfen sind erlaubt (zum Beispiel Apportieren, Reizangel, Ballspielen, Suchspiele, Zerrspiele, Tricks). Es können mehrere Beschäftigungen angewandt werden.

Basiskurs I

Ein neuer Kurs startet im Frühjahr 2019. 
Genaue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.


Basiskurs II

Ein neuer Kurs startet im Sommer 2019. 
Genaue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. 

Bei extrem schlechtem Wetter bitte E-Mails abrufen, bzw. telefonisch abklären, ob die Stunde stattfindet. Bei Verhinderung bitte mindestens 24 Stunden vor Kursbeginn absagen!

Bestandene Prüfungen Basis I

Freitag, 01. August 2014
/fileadmin/galerie/2014/08/basis-i/large/01.jpg

Anmeldeabend am 05.02.2012

Samstag, 25. Januar 2014
/fileadmin/galerie/2014/01/anmeldeabend/large/!!!.jpg

Karin Mittermeier

Karin Mittermeier

Ansprechpartner für:

  • Welpen
  • Crashkurs
  • Junghunde
  • Basiskurs I, II
  • Unterordnung Fortgeschrittene I, II, III
  • Fungility


Tel.: 0941/7813370
Mob.: 0160/5815744
E-Mail: info@die-lernenden-pfoten.de